00656.HK --

Fosun International wird offiziell in den Hang Seng ESG 50 Index aufgenommen, Rating ist weiterhin gestiegen

Release Time:2021-09-06 Author: Source: Pageviews:

Am 6. September 2021 wurde Fosun International offiziell für die Aufnahme in den Hang Seng ESG 50 Index (Top 50 große bis mittelgroße Aktiengesellschaften) ausgewählt. Der Hang Seng ESG 50 Index zielt darauf ab, die Gesamtperformance der 50 besten ESG-Unternehmen unter den größeren in Hongkong notierten Unternehmen abzubilden. Die Aufnahme von Fosun International in den Index zeigt, dass Hang Seng Indexes Limited die herausragenden Leistungen von Fosun International im Bereich der Nachhaltigkeit (einschließlich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) anerkennt.




Im zweiten Jahr in Folge wurde Fosun International in den Hang Seng Corporate Sustainability Benchmark Index aufgenommen, der 87 in Hongkong börsennotierte Unternehmen (die besten 20 % der im Hang Seng Composite Index vertretenen Unternehmen) mit den besten Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit im Unternehmenskontext umfasst.


Hang Seng Indexes Limited lancierte 2010 seinen ersten Nachhaltigkeits- oder ESG-Index und beauftragte die Hong Kong Quality Assurance Agency (HKQAA) als unabhängigen professionellen Prüfer, die ESG-Leistung von rund 500 in Hongkong notierten Unternehmen und über 1.200 A-Aktien durch den Einsatz eines eigenen Nachhaltigkeitsbewertungs- und Scoring-Mechanismus zu bewerten. Nach Angaben von Hang Seng Indexes Limited werden nachhaltige Investitionen weltweit immer beliebter, da die Anleger bei der Diversifizierung ihrer Anlagen zunehmend auf die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen achten.


Auch das ESG-Rating ist ein Anliegen, dem Fosun seit vielen Jahren große Bedeutung beimisst und an dem es sich aktiv beteiligt. In den letzten Jahren hat sich Fosun mit einem MSCI ESG-Rating von A und einem Hang Seng Sustainability Rating von A+ in allen ESG-Aspekten hervorgetan. Außerdem wurde Fosun in den Hang Seng Corporate Sustainability Benchmark Index (Top 20 %) aufgenommen. Auch der FTSE ESG-Score hat sich deutlich verbessert und liegt über dem Branchendurchschnitt.


Als großes Privatunternehmen mit globaler Ausrichtung hat Fosun einen aktiven Beitrag zur sozialen Verantwortung bei den Hilfsmaßnahmen für die Pandemie geleistet. Seit dem Ausbruch der Pandemie im Januar 2020 hat Fosun mehr als 20 Ländern und Regionen in China und Übersee mit Hilfsgütern geholfen. Während der Pandemie im letzten Jahr war Fosun eines der ersten Unternehmen, das positiv auf den Aufruf des Landes reagierte und rasch globale Ressourcen mobilisierte, um den Kampf gegen die Pandemie in China zu unterstützen. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, als die Pandemie am schwierigsten und die Materialien in China am knappsten waren. Seit dem Ausbruch der Pandemie im Jahr 2020 hat Fosun insgesamt mehr als 147 Millionen Hilfsgüter zur Bekämpfung der Pandemie in die ganze Welt geschickt.


Zusätzlich zu seinem globalen Ressourcenvorteil hat Fosun auch mit BioNTech aus Deutschland zusammengearbeitet, um den neuen mRNA-Impfstoff (Fubitai-Impfstoff, näml. BNT162b2) zu entwickeln und damit einen wirksamen und wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten. Der Fubitai-Impfstoff (BNT162b2) wurde im März dieses Jahres erfolgreich in Hongkong und Macau eingeführt und traf am 2. September in Taiwan ein, wo er eine aktive Rolle bei der Prävention und Bekämpfung der Pandemie in Hongkong, Macau und Taiwan spielt.


Im Juli 2021 kündigte die Fosun-Stiftung am zweiten Tag nach den schweren Regenfällen in der Provinz Henan eine Geld- und Materialspende in Höhe von 50 Millionen RMB an, um so schnell wie möglich die notwendigen Hilfsgüter für das Katastrophengebiet zu beschaffen. Die Fosun-Stiftung hat außerdem gemeinsam mit ihren Mitgliedsunternehmen und Partnern das „Neue Mihe-Projekt“ ins Leben gerufen, um das Mihe-Gesundheitszentrum in der Stadt Gongyi und den Aufbau des örtlichen Basisgesundheitssystems langfristig zu unterstützen.


Weltweit engagiert sich Fosun seit mehr als 15 Jahren für eine „malariafreie Welt“. Unvollständigen Statistiken zufolge haben seit 2005 insgesamt 24 Malariamedikamente die Präqualifikation der WHO für Arzneimittel (PQ) bestanden. Mehr als 200 Millionen injizierbare Artesunat-Einheiten wurden auf den internationalen Markt gebracht. Artesun®, ein innovatives Medikament mit eigenen geistigen Eigentumsrechten, hat das Leben von mehr als 40 Millionen Menschen mit schwerer Malaria gerettet. In Afrika sind die meisten davon Kinder unter fünf Jahren.


Von letztem Jahr bis zu diesem Jahr hat Fosun mehrere Sondersitzungen abgehalten, um das Thema Peak Carbon Dioxide Emissions und die CO2-Neutralität zu erörtern und zu untersuchen. Außerdem hat sich Fosun das strategische Ziel gesetzt, alle Mitgliedsunternehmen zu vereinen, um auf das Ziel des Peak Carbon Dioxide Emissions bis 2030 und der CO2-Neutralität bis 2060 hinzuarbeiten.


Als ein in China verwurzelter Konsumgüterkonzern hat Fosun von Anfang an sein ursprüngliches Ziel „Selbstverbesserung, Teamarbeit, Performance und Beitrag zur Gesellschaft“ verfolgt. Diese Werte sind auch heute noch sehr relevant und nachhaltig. Fosun nähert sich seinem 30-jährigen Bestehen. Das Unternehmen hat eine gewisse Grundlage für sein „Geschäft“ geschaffen und ist nun bereit, mehr zu tun, um „der Welt zu helfen“. Fosun hat sein Geschäft für den guten Zweck aufgebaut, indem es die Entwicklung der Gemeinschaft fördert, den Lebensunterhalt der Menschen unterstützt, das soziale Wohlergehen steigert und den gemeinsamen Wohlstand vorantreibt.


Ende 2017 startete Fosun unter der Leitung der Nationalen Gesundheitskommission das Projekt „Rural Doctors for Health Poverty Alleviation“. In den vergangenen vier Jahren hat das Projekt 72 Bezirke in 16 Provinzen, Gemeinden und autonomen Regionen (allesamt ehemals von nationaler Armut betroffene Bezirke) abgedeckt, 23,956 Landärzten aus 12,545 Krankenstationen in den Dörfern direkt geholfen und 3 Millionen Familien an der Basis unterstützt. Fosun erhielt die Auszeichnung „National Advanced Group in Poverty Alleviation“ für das Projekt „Warm Hearts - Rural Doctors' Health Care Project“.



Als ein in China verwurzeltes, weltweit ausgerichtetes und sehr globales Unternehmen wird Fosun danach streben, sich in Zukunft unter den globalen Unternehmen in Bezug auf ESG auszuzeichnen. Fosun ist der Überzeugung, dass ein Unternehmen mit hervorragender Performance in den ESG-Bereichen in Verbindung mit einer ausgezeichneten Finanzbilanz durchaus ein Jahrhundert lang bestehen kann.